Successful business man at a business seminar

Projektvorgehen

Das Vorgehen in unseren Beratungsprojekten wird kunden- und themenspezifisch massgeschneidert. Grundsätzlich orientieren wir uns dabei aber an folgendem Ablauf:450 Projektvorgehen

Das Vorgehen in den einzelnen Projektphasen ist grundsätzlich workshoporientiert. Die MSG Berater übernehmen neben der Projektplanung und Projektleitung auch die Moderation der Projektworkshops, die Zurverfügungstellung der Tools und Instrumente und bringen das entsprechende Fach-Know-How bis hin zur Beistellung von Best-Practice-Beispielen ein. Zwischen den Workshops wird an der Umsetzung der vereinbarten Massnahmen gearbeitet.

Phase 1: Fact Finding

In der Phase des Fact Finding wird eine grobe Bestandsaufnahme der Ist-Situation gemacht, in der relevante Informationen hinsichtlich Markt, Unternehmen und Wettbewerb gesammelt werden.

Phase 2: Strukturbildung

In der Phase der Strukturbildung wird der Markt und die angebotenen Leistungen strukturiert und Planungseinheiten abgeleitet. Diese Planungseinheiten sind in der Regel "Produkt-Markt-Kombinationen" oder bei internationalen Projekten "Produkt-Markt-Länderkombinationen". In Spezialfällen werden weitere Modelle, wie z.B. die Technologiematrix, als Strukturierungshilfsmittel eingesetzt.

Phase 3: Analyse

In der Analysephase werden bestehende Informationen über Markt, Unternehmen und Wettbewerb im Detail gesammelt (Sekundärmarktforschung) oder wenn notwendig durch eigene Primärmarktforschung generiert und mittels spezieller Tools, Methoden und Instrumente analysiert.

Phase 4: Strategie/Konzeption

In der Phase der Strategieentwicklung und Konzeption wird die strategische Stossrichtung für den Markt, für den Key Account oder für das Produkt erstellt. Dabei werden konkrete und bewertbare Alternativen entwickelt und mit unterschiedlichen Bewertungsmodellen auf Tauglichkeit und Erfolgsfaktoren überprüft.

Phase 5: Umsetzungsplanung

In der Phase der Umsetzungsplanung werden konkrete und detaillierte Umsetzungspläne und Umsetzungsmassnahmen abgeleitet und budgetiert, sowie eine aussagekräftige Ergebnisrechnung erarbeitet.

Phase 6: Umsetzung/Controlling

In der Umsetzungs-/Controllingphase werden die Massnahmen direkt umgesetzt. Hier stellt die MSG durch unterschiedliche Massnahmen (siehe Unternehmensgrundsätze) sicher, dass die Massnahmen entsprechend optimal umgesetzt werden. Ein permanentes Umsetzungscontrolling und Umsetzungsreporting unterstützt diese Phase.

Key Account Management

Ein sehr hilfreiches Seminar für den Start in eine neue Aufgabe!
 --- Cordula Reiss, UWT GmbH

Jeder der Key Account Management betreibt oder einführen soll, sollte diesen Kurs besuchen!
 --- Pietro Scattarreggia, Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH

Ein bemerkenswertes Praxis-Kompendium mit hoher Nachhaltigkeit, um die vielfältigen Aufgabengebiete anzupassen.
--- Marian Mihelic, Psyma International Medical Marketing Research GmbH

Ein exzellentes Seminar um zu verstehen, was Key Account Management wirklich ist.
 --- Dirk Scholl, Schwans Food GmbH

Tolles, informatives Seminar in angenehmer Atmosphäre!
 --- Damian Hund, BLANCO GmbH & Co. KG

Gut strukturiertes und mit vielen Beispielen lebendig vorgebrachtes Seminar.
 --- Dr. Thomas Dellweg, Deutsche Hefewerke GmbH

Die Basics des KAMs werden anschaulich und sehr praxisbezogen vermittelt.
 --- Wolfgang Klein, The Phone House Telecom GmbH

Ein gutes KAM-Seminar zur Selbstreflexion!
 --- Tim Melches, Aventics GmbH

Produktmanagement

Das Seminar vermittelt praxisbezogen die Aufgaben und Instrumente (Tools) eines P.M.. Sehr gut!
 --- Armin Waibel, UWT GmbH

Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich auf das nächste Seminar.
 --- Ninja Buddemeier, Deutsche Postbank AG

Sehr gute, praxisnahe Einführung in das Thema "Produktmanagement".
 --- Christian Ruf, Parker Hannifin GmbH & Co. KG

Perfekt, um die Grundlagen des PM's kennenzulernen und zu sehen, wie sie sich anwenden lassen.
 --- Stefanie Ellinger, Hochland Deutschland GmbH

 

Aktuell, hoher Standard und fokussiert.
 --- Wolfgang Thieme, Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS